titulo

Legenden des brasilianischen Fußballs

Tostão


Ein eleganter Spieler mit einer aussergewöhnlichen Spielsicht. Nach seinem brillanten Auftreten bei der Weltmeisterschaft 1970, bei der Brasilien zum drittenmal zum Weltmeister gekürt wurde, verwandelte sich Tostão in einer der größten Idole des brasilianischen Fussballs.
Eduardo Gonçalves de Andrade, mit richtigem Namen, geboren in Belo Horizonte, begann seine Laufbahn als Fussballer bei der Jugendmannschaft der FC Cruzeiro in 1961. Nach einem kurzen Abstecher beim FC América - MG, kehrte er 1965 zu seinem ersten Club zurück. In diesem Jahr begann seine Sternstunde als Profi-Fussballer - er wurde zum besten Torschützenkönig in der Geschichte seines Clubs. Den Spitznamen Tostão bekam er aufgrund seiner geringen Körperhöhe von "nur" 1,67m. Trotz seiner Größe besaß er ein immenses Talent auf dem Feld.
Er wurde auch zur Weltmeisterschaft 1966 aufgestellt. Brasilien legte nur eine mittelmäßige Leistung hin.
Während der WM 1970 in Mexiko leistete Tostão hevorragende Spielarbeit. Nach dem Gewinnen des Weltmeistertitels, wurde er zu einem der größten Idole des brasiliansichen Fussbals und auch international gewann er an Bekanntheit.
Tostão beendete seine Laufbahn mit 26 Jahren aufgrund einer Augenverletzung.
Heutzutage schreibt Tostão für mehrere brasilianische Zeitungen Sportartikel.


Carlos Alberto Torres


Geboren wurde er in Rio de Janeiro. Seine ersten fussballerischen Erfahrungen machte er beim FC Fluminense. In 1964 startete er als Profi beim "Tricolor Carioca" und gewann ausserdem seinen ersten Titel: als Bundesstaats-champion. Carlos Alberto besaß eine beneidenswerte Flinkheit und eine seltene Technik, womit er die Aufmerksamkeit auf sich zog und gleich im selben Jahr für die Nationalmannschaft aufgestellt wurde. Im Jahr 1965 wechselte er zum FC Santos. Dort spielte er Seite an Seite mit Pelé, der das Team leitete.
Trotz seines geringen Alters und seiner sehr starken Persönlichkeit, für die er bekannt war, besetzte er bald einer der begehrtesten Stellen des Teams: Kapitän des mächtigen FC Santos.
1966 , die grosse Enttäuschung: er wurde nicht für die Nationalmannschaft, welche bei der WM in England Brasilien repräsentieren sollte, aufgestellt. Aber dafür, 4 Jahre später bei der WM in Mexiko errang er als Kapitän der "Selecao" zum drittenmal den Weltmeistertitel für Brasilisien. Carlos Alberto wurde international bekannt und seine Geste den Weltcup zu küssen wurde von den nächsten gewinnenden Weltmeistermannschaften übernommen.
Nach der WM 1970 kehrte Carlos Alberto nach Rio de Janeiro zurück und spielte erst beim FC Botafogo und später beim FC Flamengo. 1973 spielte er beim einer Mannschaft in Sao Paulo, wobei er den Champiostitel gewann, kehrte aber anschließend zum FC Fluminense zurück, bei dem er seine Laufbahn begonnen hatte.
In 1977, bekam er das Angebot für den FC Cosmos in NewYork zu spielen, zusammen mit Pelé und Beckenbauer. Mit ihm wurde der FC Cosmos dreimaliger nationaler Meister. Zusammen mit Pelé machte er den Fussballsport berühmt in den USA.
Carlos Alberto Torres beendete seine Karriere 1982.
Christian Louboutin Uk shoes , air jordan pas cher , louboutin pas cher , nike air max 90 pas cher , sac a main louis vuitton , longchamp soldes , air max 90 pas cher ,

Voltar / ZURÜCK

IMPRESSUM
Terra Brasil - Todos os Direitos Reservados
Copyright 2010-2016 by www.terra-brasil.de
Cecília Mosca Spatz
AschaffenburgerStr. 22, 63762 Großostheim, Germany.
Telefon: 06026/9771778
E-Mail: info@terra-brasil.de